Qualitätsvorstellungen im Journalismus als Reproduktion des herrschenden Klassengeschmacks: Eine Analyse gängiger Qualitätsvorstellungen in Tageszeitu PDF (Adobe DRM) download by Manuela Beyer

Qualitätsvorstellungen im Journalismus als Reproduktion des herrschenden Klassengeschmacks: Eine Analyse gängiger Qualitätsvorstellungen in Tageszeitu

GRIN Verlag
Publication date: January 2009
ISBN: 9783640359080
Digital Book format: PDF (Adobe DRM)

Buy PDF

List price:
$17.99
Our price:
$15.99

You save: $2.00 (11%)
GET THIS EBOOK
FOR FREE!
Join our Facebook sweepstake, share and
get 10 likes. Winners
get notified in 24H!
In der Arbeit wird auf Grundlage von Bourdieu argumentiert, dass gängige Vorstellungen von Qualität im Journalismus keineswegs wissenschaftlich herzuleiten sind, sondern vor allem die Qualitätsvorstellungen kultureller Eliten reproduzieren.
Es wird zunächst gezeigt, dass Qualitätsdefinitionen im Journalismus immer einem subjektiven Einfluss, sprich Geschmack, unterliegen. Auf Basis von Bourdieus 'Die feinen Unterschiede - Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft' wird veranschaulicht, dass dieser scheinbar individuelle Geschmack so individuell nicht ist, da er stets im sozialen Milieu begründet liegt. Diese Analyse wird in der Hausarbeit auf das Medium Tageszeitung angewendet. Mithilfe Bourdieus lässt sich schließlich erklären, wo der Unterschied von Qualitätszeitung und Boulevardzeitung primär seinen Ursprung hat: gesellschaftliche und kulturelle Eliten geben die dominanten Vorstellungen von gutem Geschmack vor und verwehren den Massen den Zugang zu dieser legitimen Kultur.
Doch dieser Zustand darf nicht absolut gesehen werden: Die Definition des legitimen Geschmacks ist beständigem Wandel unterworfen und ist Schauplatz von Definitionskämpfen der herrschenden Klassen (vgl. Bourdieu 1993: 367f). Zum Schluss werden daher einige emanzipatorische Ansätze der Qualitätsforschung vorgestellt, die es noch nicht in den medienwissenschaftlichen Mainstream geschafft haben. Sie beziehen die Bedürfnisse aller Rezipienten, nicht nur der hochgebildeten Eliten, stark in ihre Vorstellungen von journalistischer Qualität mit ein, ohne dabei aber journalistische Qualität nur auf ökonomische zu reduzieren.
Please sign in to review this product.
Format:
Devices:
Qualitätsvorstellungen im Journalismus als Reproduktion des herrschenden Klassengeschmacks: Eine Analyse gängiger Qualitätsvorstellungen in Tageszeitu PDF (Adobe DRM) can be read on any device that can open PDF (Adobe DRM) files.

File Size:
395 Kb
Language:
GER
Copy From Text:
Disabled.
Printing:
Disabled.