Soziale Systeme - Ein Einblick in die Systemtheorie Niklas Luhmanns: Ein Einblick in die Systemtheorie Niklas Luhmanns PDF (Adobe DRM) download by Miriam Pähler

Soziale Systeme - Ein Einblick in die Systemtheorie Niklas Luhmanns: Ein Einblick in die Systemtheorie Niklas Luhmanns

GRIN Verlag
Publication date: January 2005
ISBN: 9783638354103
Digital Book format: PDF (Adobe DRM)

Buy PDF

List price:
$16.99
Our price:
$14.99

You save: $2.00 (12%)
GET THIS EBOOK
FOR FREE!
Join our Facebook sweepstake, share and
get 10 likes. Winners
get notified in 24H!
Der Soziologe Niklas Luhmann gilt als der deutsche Vertreter und Begründer der Systemtheorie. Er hat zahlreiche Forschungen nicht nur in der Soziologie, sondern auch in den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, in der Theologie, der Geschichtswissenschaft, Kommunikationswissenschaft und in der Literaturwissenschaft angeregt. Grund hierfür ist sein Anspruch, alle gesellschaftlichen Teilbereiche mit denselben Kategorien beschreiben zu wollen. Dadurch, dass er seine Theorie aus der Sicht verschiedenster Wissensgebiete zu untermauern versuchte, wollte er seine Theorie unanfechtbar machen, um eine Art Universaltheorie daraus entstehen zu lassen.
Doch was genau beinhaltet seine Theorie der sozialen Systeme? - Niklas Luhmann hat in seinen vielen Werken im Laufe seiner 'Karriere als Soziologe' die Handlungstheorie von Talcott Parsons zum Großteil auf Eis gelegt und sie zu einer neuen, seiner so genannten Kommunikationstheorie sozialer Systeme, verändert.
Der frühe Luhmann war, wie auch Parsons, noch Handlungstheoretiker, doch nach gewaltiger Kritik an seiner Theorie Anfang der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts durch Jürgen Habermas, stellt er seine alten Ansichten um und seine aktuelle Kommunikationstheorie auf. In seinem aus dieser Umstellung der Theorien resultierenden Werk: 'Soziale Systeme - Grundriß einer allgemeinen Theorie' von 1984 stellt er seine neu entwickelte Theorie von sozialen Systemen dar. Er geht nun von Kommunikationen als kleinstem Element von Vergesellschaftungen aus.
Niklas Luhmanns veränderte Theorie basiert weiterhin, zumindest in ihren Grundzügen, auf der Theorie Talcott Parsons. Des weiteren knüpft er mit der Entwicklung seiner Theorie an das Konzept der beiden chilenischen Biologen und Neurophysiologen Humberto R. Maturana und Francisco J. Varela an, die schon in den sechziger und siebziger Jahren den Begriff der autopoietischen2 Systeme einführten, um hiermit die Eigenarten der Organisation von Lebewesen zu beschreiben. Luhmann verwendet den Begriff der Autopoiesis als eine der Hauptgrundlagen seiner Theorie und überträgt sie von lebenden Systemen, wie es bei den beiden Biologen ausschließlich beabsichtigt war, auf jegliche soziale Systeme.
Please sign in to review this product.
Format:
Devices:
Soziale Systeme - Ein Einblick in die Systemtheorie Niklas Luhmanns: Ein Einblick in die Systemtheorie Niklas Luhmanns PDF (Adobe DRM) can be read on any device that can open PDF (Adobe DRM) files.

File Size:
262 Kb
Language:
GER
Copy From Text:
Disabled.
Printing:
Disabled.