Ungleiche Lohnverteilung durch den Handel mit Entwicklungsländern? PDF (Adobe DRM) download by Marcus Habermann

Ungleiche Lohnverteilung durch den Handel mit Entwicklungsländern?

GRIN Verlag
Publication date: January 2004
ISBN: 9783638330152
Digital Book format: PDF (Adobe DRM)

Buy PDF

List price:
$17.99
Our price:
$15.99

You save: $2.00 (11%)
GET THIS EBOOK
FOR FREE!
Join our Facebook sweepstake, share and
get 10 likes. Winners
get notified in 24H!
In den 80er und 90er Jahren fiel die Nachfrage nach niedrig qualifizierten Arbeitskräften in den entwickelten Ländern. Das zeigte sich in den USA in Form von fallenden Reallöhnen der Menschen mit wenig Schulbildung und den durchschnittlich sinkenden Arbeitsstunden von Niedrigqualifizierten. In Europa, wo aufgrund des politischen Drucks eine Senkung der Löhne nicht im gleichen Ausmass möglich war, stieg in dieser Zeitspanne hingegen die Arbeitslosigkeit der schlecht qualifizierten Arbeiter. Gleichzeitig nahm die Importrate von Industriegütern aus Entwicklungsländern stetig zu. Dieses Phänomen, einerseits die sinkenden Löhne der Niedrigqualifizierten beziehungsweise die steigende Arbeitslosigkeit und andererseits die gleichzeitige Zunahme der Importe aus Entwicklungsländern, hat eine andauernde Debatte über die Auswirkungen des Handels zwischen den fortgeschrittenen Ländern und den Entwicklungsländern ausgelöst. Diese heutige Debatte steht diametral derjenigen über die Nutzen und Kosten des Handels in den Sechzigern und Siebzigern gegenüber. Niemand in den fortgeschrittenen Ländern dachte damals daran, dass der Handel an sich und auch mit unterentwickelten Ländern ein Problem darstellen könnte. So betrieben die Industriestaaten in dieser Zeit nicht nur extensive Liberalisierung, sondern senkten auch die Handelsbarrieren untereinander und gegenüber dem Süden immer mehr. Die Drittweltländer befürchteten indes, ohne Protektionismus2 nicht zu der gewünschten Industrialisierung zu kommen und so vollends an die Peripherie der Weltwirtschaft gedrängt zu werden. Beides hat sich heute grösstenteils ins Gegenteil gewendet. Die heutige Problemstellung dreht sich vor allem um die Frage, ob in einer global vernetzten und offenen Wirtschaft die Löhne oder die Beschäftigung der niedrig qualifizierten Arbeiter in den entwickelten Ländern eher durch das globale Angebot an niedrig qualifizierter Arbeit bestimmt wird als durch das inländische Arbeitsmarktgeschehen. Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: gut-sehr gut, Universität Zürich (Soziologisches Institut), Veranstaltung: Seminar Soziale Ungleichheit, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch.
Please sign in to review this product.
Format:
Devices:
Ungleiche Lohnverteilung durch den Handel mit Entwicklungsländern? PDF (Adobe DRM) can be read on any device that can open PDF (Adobe DRM) files.

File Size:
261 Kb
Language:
GER
Copy From Text:
Disabled.
Printing:
Disabled.
Other books by Marcus Habermann
Außenwirtschaftliche Abhängigkeit, Wirtschaftswachstum und Lebenschancen in den Entwicklungsländern: Eine Re-Analyse PDF (Adobe DRM) download by Oliver De Capitani
Außenwirtschaftliche Abhängigkeit, Wirtschaftswachstum und Lebenschancen in den Entwicklungsländern: Eine Re-Analyse
Oliver De Capitani & Marcus Habermann
GRIN Verlag, January 2004
ISBN: 9783638330077
Format: PDF
List Price: $45.99 Our price: $43.99
Der normative Ansatz in der Stakeholder-Theorie PDF (Adobe DRM) download by Marcus Habermann
Der normative Ansatz in der Stakeholder-Theorie
Marcus Habermann
GRIN Verlag, January 2004
ISBN: 9783638330084
Format: PDF
List Price: $20.99 Our price: $19.99
Die Rolle des Vertrauens in Institutionalismus und Institutionenökonomik PDF (Adobe DRM) download by Marcus Habermann
Die Rolle des Vertrauens in Institutionalismus und Institutionenökonomik
Marcus Habermann
GRIN Verlag, January 2004
ISBN: 9783638330145
Format: PDF
List Price: $16.99 Our price: $14.99